Mechanisch-biologische Abfallbehandlungsanlage Frohnleiten

Mit der Deponieverordnung 2004 wurde gesetzlich beschlossen, dass kein Rest-, Gewerbe- und Sperrmüll mehr unbehandelt auf einer Deponie abgelagert werden darf.

Diese rechtlichen Vorgaben hat servus eingehalten, indem eine mechanisch biologische Aufbereitungsanlage in Frohnleiten errichtet wurde. Insgesamt werden jährlich rund 90.000 Tonnen vorbehandelte Abfälle aus Splittinganlagen, wie z.B. jener der Holding Graz in der Sturzgasse, in dieser Anlage bearbeitet.

In den Splittinganlagen wird der Rest- bzw. Gewerbemüll sowie Sperrmüll zerkleinert, eisen- und metallentfrachtet, danach gesiebt und windgesichtet. Die Siebfraktionen und teilweise auch nachzerkleinerte Siebüberläufe kommen in die MBA.

Das Inputmaterial wird zusätzlich eisen- und metallabgeschieden, so werden wertvolle Rohstoffe gewonnen. Die restlichen Materialien werden vereinheitlicht und unter Ausnutzung des biologischen Prozesses stabilisiert und getrocknet. So reduziert sich einerseits die Masse, andererseits wird das Material für thermische Verwertungsanlagen homogenisiert.  

Bis 2014 wurden die Abfälle in der MBA so behandelt, dass sie nach 16 Wochen Rottedauer (Intensiv- und Nachrotte) auf der Deponie abgelagert werden konnten. Seit 2015 wurde der Anlagenbetrieb einerseits hinsichtlich der Anlagenführung, andererseits hinsichtlich des Ressourceneinsatzes adaptiert. Dadurch können nun nahezu 100 % der Abfälle energetisch genutzt bzw. wiederverwertet werden, z. B. Einsatz als Rohstoff zur Erzeugung von Wärme, Dampf und Strom.

90000t

verarbeitete Mengen
in der MBA

News & Infos

 

Hier erfahren Sie wichtige Termine und Neuigkeiten aus dem Unternehmen und finden hilfreiche Tipps zur Abfallvermeidung, richtigen Mülltrennung und vielem mehr.

  • Kontakt

    icon-phone

    +43 316 9008

    icon-location

    Standort Graz

    Sturzgasse 16 | 8020 Graz
    icon-opening-hours

    Öffnungzeiten

    Mo – Do: 07 – 17 Uhr
    Fr: 07 – 13 Uhr
  • Jetzt anfragen